Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mutmaßlicher Barcelona-Attentäter

© über dts Nachrichtenagentur

21.08.2017

Bestätigt Hauptattentäter von Barcelona erschossen

Der 22-Jährige soll einen Sprengstoffgürtel getragen haben.

Barcelona – Der mutmaßliche Hauptattentäter von Barcelona ist tot. Die katalanische Polizei bestätigte am Montagabend, dass sie den gesuchten Younes Abouyaaqoub bei einem Einsatz rund 40 Kilometer westlich von Barcelona erschossen habe.

Der 22-Jährige soll während des Polizeizugriffs einen Sprengstoffgürtel getragen haben. Nachdem die Polizei den jungen Mann niedergeschossen hatte, wurde deswegen zunächst ein Roboter eingesetzt, um sich dem Verdächtigen zu nähern.

Abouyaaqoub soll am Donnerstagnachmittag den Kleintransporter gesteuert haben, mit dem im Zentrum von Barcelona 13 Menschen totgefahren wurden. Später soll er eine weitere Person auf der Flucht erstochen haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hauptattentaeter-von-barcelona-erschossen-100741.html

Weitere Nachrichten

Spanische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Innenminister Zahl der Toten bei Anschlägen in Spanien steigt auf 15

Die Zahl der Toten bei den Terroranschlägen in Spanien ist auf 15 gestiegen. Das teilte der katalanische Innenminister Joaquim Forn am Montag mit. Demnach ...

Französische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

Berichte Auto fährt in Marseille in Bushaltestellen

In der französischen Hafenstadt Marseille ist am Montag ein Auto in zwei Bushaltestellen gerast. Dabei sei mindestens eine Person ums Leben gekommen, ...

Spanische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Fall Akhanli Anwalt rechnet nicht mit Auslieferung an die Türkei

Der Anwalt des in Spanien festgenommenen deutschen Schriftsteller Dogan Akhanli, Ilias Uyar, rechnet nicht mit einer Auslieferung seines Mandanten an die Türkei. ...

Weitere Schlagzeilen