Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Haftentlassung für Kim Dotcom bestätigt

© AP, dapd

29.02.2012

Megaupload Haftentlassung für Kim Dotcom bestätigt

Kim Schmitz bleibt bis zu seiner Anhörung im August auf freiem Fuß.

Wellington – Ein neuseeländischer Richter hat die Entlassung von Megaupload-Gründer Kim Dotcom gegen Kaution aus der Untersuchungshaft am Mittwoch bestätigt. Damit bleibt der Deutsche bis zu einer Anhörung über einen Auslieferungsantrag der USA im August auf freiem Fuß. Den Antrag von Regierungsanwälten und US-Staatsanwälten, Dotcom wieder in Haft zu nehmen, weil Fluchtgefahr bestehe, wies Richter Tim Brewer zurück.

Der 38-jährige gebürtige Kim Schmitz aus Kiel wurde im Januar in Neuseeland verhaftet. Mit seiner Online-Plattform Megaupload soll er millionenfach illegale Downloads von Filmen und Musikstücken ermöglicht und die Unterhaltungsindustrie nach Angaben der US-Staatsanwälte um mindestens 500 Millionen Dollar (390 Millionen Euro) geschädigt haben. In den USA drohen ihm bis zu 20 Jahre Haft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/haftentlassung-fuer-kim-dotcom-bestaetigt-43036.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen