Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Peter Bofinger

© Peter Bofinger / Avatar / CC BY-SA 3.0

19.06.2015

Griechenland-Krise Wirtschaftsweiser warnt vor Euro-Präzedenzfall „Grexit“

„Das nächste Mal könnte es Italien treffen.“

Düsseldorf – Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat die Eurogruppe vor einem Euro-Ausscheiden Griechenlands gewarnt. „Der Grexit ist die schlechteste aller Lösungen, weil dadurch ein Präzedenzfall geschaffen würde“, sagte Bofinger der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe).

„Die Märkte wissen dann: Wenn eine neue Drucksituation entsteht, könnte wieder ein Mitglied rausfallen. Das nächste Mal könnten es Italien oder Spanien sein“, sagte das Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. „Die Risiken eines Grexit stehen in keinem Verhältnis zu den Kosten einer immer noch möglichen einvernehmlichen Lösung“, sagte der Währungsexperte.

Griechenland brauche „einen stabilen Rahmen für die nächsten vier Jahre, nicht nur für ein Vierteljahr“. Einsparungen bei der Rente und eine höhere Mehrwertsteuer würden das Wachstum weiter dämpfen. „Europa muss Griechenland mit einer Wachstumsstrategie helfen“, sagte Bofinger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/griechenland-krise-wirtschaftsweiser-warnt-vor-euro-praezedenzfall-grexit-85013.html

Weitere Nachrichten

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen