Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.10.2010

Friedensnobelpreis geht an chinesischen Dissidenten Liu Xiaobo

Oslo – Der chinesische Dissident Liu Xiaobo erhält den diesjährigen Friedensnobelpreis. Das teilte das Nobelkomitee am Freitag in Oslo mit. Der Aktivist werde für „seinen langen und gewaltlosen Kampf für grundlegende Menschenrechte in China“ geehrt, so die Jury. Xiaobo sitzt derzeit wegen seiner Mitwirkung an der sogenannten Charta 08, in der zu umfassenden politischen Reformen in China aufgerufen wird, in Haft. China hatte erst kürzlich das Nobelkomitee davor gewarnt, den Friedensnobelpreis an den Dissidenten zu vergeben.

Im vergangenen Jahr war der Preis überraschend US-Präsident Barack Obama verliehen worden. Der Preis für Obama war damals heftig umstritten. Am kommenden Montag folgt zum Abschluss die Vergabe des Preises für Wirtschaftswissenschaften. Die Nobelpreise sind mit umgerechnet knapp einer Million Euro dotiert und werden am 10. Dezember überreicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/friedensnobelpreis-geht-an-chinesischen-dissidenten-liu-xiaobo-16073.html

Weitere Nachrichten

Celine Dion in "Wetten, dass..?" am 09.11.2013 in Halle Saale

© über dts Nachrichtenagentur

Celine Dion Sängerin will mit Konzerten Lebenswerk ihres Mannes ehren

Die kanadische Sängerin Céline Dion gedenkt ihres verstorbenen Ehemannes Réne durch ihre Konzerte: "Wenn ich heute auf der Bühne stehe, habe ich das ...

Taxi-Fahrer

© über dts Nachrichtenagentur

Marc Almond „Ich singe weder in Taxis noch in Handys hinein“

Marc Almond, der ehemalige Sänger des Popduos Soft Cell, ist genervt von Aufforderungen, den Song "Tainted Love" aus dem Jahr 1981 zu singen: "Ich singe ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Weitere Schlagzeilen