Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.10.2010

Friedensnobelpreis geht an chinesischen Dissidenten Liu Xiaobo

Oslo – Der chinesische Dissident Liu Xiaobo erhält den diesjährigen Friedensnobelpreis. Das teilte das Nobelkomitee am Freitag in Oslo mit. Der Aktivist werde für „seinen langen und gewaltlosen Kampf für grundlegende Menschenrechte in China“ geehrt, so die Jury. Xiaobo sitzt derzeit wegen seiner Mitwirkung an der sogenannten Charta 08, in der zu umfassenden politischen Reformen in China aufgerufen wird, in Haft. China hatte erst kürzlich das Nobelkomitee davor gewarnt, den Friedensnobelpreis an den Dissidenten zu vergeben.

Im vergangenen Jahr war der Preis überraschend US-Präsident Barack Obama verliehen worden. Der Preis für Obama war damals heftig umstritten. Am kommenden Montag folgt zum Abschluss die Vergabe des Preises für Wirtschaftswissenschaften. Die Nobelpreise sind mit umgerechnet knapp einer Million Euro dotiert und werden am 10. Dezember überreicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/friedensnobelpreis-geht-an-chinesischen-dissidenten-liu-xiaobo-16073.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen