Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Michael Vassiliadis

© Helgekrueckeberg / CC BY-SA 3.0

10.01.2016

IG-BCE-Chef Vassiliadis Flüchtlingshilfe nicht zu Lasten der Arbeitnehmer

„Die Menschen wollen Antworten auf konkrete Frage.“

Berlin – Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), fordert in der Flüchtlingsproblematik eine klare Haltung der Politik. „Die Menschen wollen Antworten auf konkrete Frage, etwa beim Wohnungsbau, statt zu erleben, dass alle möglichen Vorkommnisse parteipolitisch missbraucht werden“, sagte Vassiliadis dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe).

Die Bürgerinnen und Bürger hätten das Bedürfnis „nach mehr Leadership und einem besseren Management in Politik und Verwaltung“.

Und die Gewerkschaften verlangten „politische Klarheit, dass die Unterstützung von Flüchtlingen nicht wieder zu Lasten unserer Mitglieder geht. Deshalb war es wichtig, dass die absurde Idee vom Tisch ist, den Mindestlohn aufzuweichen“, sagte Vassiliadis dem „Tagesspiegel“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingshilfe-nicht-zu-lasten-der-arbeitnehmer-92419.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Banken-Hochhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Viele Unschuldige auf „schwarzer Liste“ der Finanzindustrie

In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Weitere Schlagzeilen