Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Kleinkind auf Spielplatz

© über dts Nachrichtenagentur

22.03.2014

Elterngeld DIHK-Präsident begrüßt geplante Reform

„Die Zielsetzung des ElterngeldPlus, mehr Partnerschaftlichkeit, ist gut.“

Berlin – Die Vorschläge von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) zur Reform des Elterngelds sind von der Wirtschaft begrüßt worden: „Die Zielsetzung des ElterngeldPlus, mehr Partnerschaftlichkeit, ist gut“, sagte der Präsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), Eric Schweitzer, der „Welt“.

Ziel müsse es sein, „dass Eltern den Kontakt zur Arbeitswelt schon während der Elternzeit gar nicht erst verlieren und vollzeitnahe Arbeitszeitmodelle unter dem Strich die Fachkräftepotenziale von Eltern besser heben“. Davon würden nicht nur die Familien, sondern auch die Betriebe und die Gesellschaft insgesamt profitieren.

Allerdings müssten die individuellen Lösungen bei der Elternzeit „auch den betrieblichen Erfordernissen Rechnung tragen“, forderte Schweitzer.

Schwesig hatte ihre Reformpläne am Freitag in Berlin vorgestellt. Die neue Regelung soll zum 1. Juli 2015 in Kraft treten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dihk-praesident-begruesst-geplante-elterngeld-reform-70079.html

Weitere Nachrichten

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Wachstum RWE prüft Übernahmen

RWE will durch Zukäufe und eine Reform des Strommarktes wachsen. "Wir schauen uns an, wo wir vielleicht punktuell Zukäufe tätigen können. Dabei ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

RWE Energiekonzern kann für 2017 Dividende zahlen

Der Energiekonzern RWE kann für 2017 sein Dividenden-Versprechen halten, ohne Reserven anzugreifen. "Wir sind gut ins neue Jahr gestartet. Wir wollen für ...

Hans Peter Wollseifer

© Mozamaniac / CC BY-SA 3.0

Handwerkspräsident Wollseifer Fachkräftemangel wird zur Wachstumsbremse

Der Mangel an Fachkräften wird zur Wachstumsbremse im deutschen Handwerk. "Rund die Hälfte unserer Betriebe beklagt, dass die Besetzung offener Stellen ...

Weitere Schlagzeilen