Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Streik-Hinweis bei der Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

15.10.2014

Deutsche Bahn Auch am Donnerstag noch Einschränkungen wegen Streiks

Verspätungen und einzelnen Zugausfällen im Berufsverkehr möglich.

Berlin – Der Deutschen Bahn zufolge müssen Fahrgäste wegen des Streiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) auch im morgendlichen Berufsverkehr am Donnerstag noch mit Verspätungen und einzelnen Zugausfällen rechnen.

Der Streik, der am Mittwochnachmittag begonnen hatte und noch bis um 04:00 Uhr am Donnerstagmorgen dauern soll, führte zu bundesweiten Auswirkungen im Personenverkehr: Starke Einschränkungen gebe es vor allem im Norden und Osten Deutschlands, teilte die Bahn am Mittwochabend mit.

Im Fernverkehr habe rund ein Drittel der Züge verkehren können, der Regionalverkehr sei stellenweise völlig zum Erliegen gekommen. In mehreren Städten sei auch der S-Bahnverkehr eingeschränkt gewesen.

Die GDL fordert unter anderem eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit um zwei Stunden und eine fünfprozentige Lohnerhöhung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-bahn-auch-am-donnerstag-noch-einschraenkungen-wegen-streiks-73681.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen