Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

27.08.2010

Säuglingstod Zerbrochene Flasche ist Quelle der Verunreinigung

Mainz – Im Fall der drei verstorbenen Säuglinge in der Universitätsklinik Mainz wurde eine zerbrochene Flasche als Quelle der verunreinigten Nährlösung ausgemacht. Diese Ermittlungsergebnisse bestätigte am Freitag der Leitende Oberstaatsanwalt Klaus-Peter Mieth. Überdies seien die Darmbakterien nicht während des Herstellungsprozesses der Infusionslösung, sondern viel früher in die Flasche hineingekommen.

Am vergangenen Samstag waren zwei Säuglinge, welche auf der Intensivstation des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsklinik mit einer verunreinigten Nährlösung gefüttert worden waren, gestorben. Zwei Tage später war ein dritter Säugling verstorben. Insgesamt hatten elf Säuglinge die verschmutzte Infusion erhalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/darmkeime-in-baby-naehrloesung-waren-in-zerbrochener-flasche-13723.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen