Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

14.10.2014

CDU-Gesundheitsexperte Mindestlohn treibt Kosten der Krankenkassen

„Natürlich wird der Mindestlohn auch Auswirkungen auf die Taxipreise haben.“

Berlin – Der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn und der Verband der privaten Krankenversicherungen erwarten durch die Einführung des Mindestlohns höhere Ausgaben der Krankenkassen für Krankenfahrten: „Natürlich wird der Mindestlohn auch Auswirkungen auf die Taxipreise haben. Und indirekt dann auch auf die Ausgaben für Krankenfahrten“, sagte Spahn in einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch).

Der Verband der Privaten Krankenversicherung hielt ebenfalls kostensteigernde Effekte mit Blick auf die Auswirkungen des Mindestlohns auf einfache Patientenfahrten für „sehr wahrscheinlich“.

Zur Höhe der Kostensteigerung erklärte Spahn, dies könne derzeit niemand genau beziffern. Auch die Private Krankenversicherung erklärte, dazu ließe sich noch keine Auskunft geben.

Der Gesamtverband Verkehrsbetriebe Niedersachsen hatte der Zeitung zufolge eine um 25 Prozent höhere Vergütung in Verhandlungen mit dem Verband der Ersatzkassen in Niedersachsen und der Allgemeinen Ortskrankenkasse verlangt. Zur Begründung erklärte der GVN, die Kosten würden um diese Höhe steigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-gesundheitsexperte-mindestlohn-treibt-kosten-der-krankenkassen-73614.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen