Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Verdi

© über dts Nachrichtenagentur

30.10.2014

"Absurd" Verdi lehnt längere Ladenöffnungszeiten ab

Beschäftigte zahlten „die Zeche mit noch flexibleren Arbeitszeiten“.

Berlin – Die Gewerkschaft Verdi hat sich gegen jüngste Forderungen des Handelsverbands HDE gestellt, die Ladenöffnungszeiten an Werktagen völlig frei zu geben.

Die Idee von 24-stündigen Ladenöffnungszeiten im Einzelhandel sei „absurd“, sagte Verdi-Vorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger der „Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe). Beschäftigte zahlten „die Zeche mit noch flexibleren Arbeitszeiten“.

Im stationären Handel werde zudem der Verdrängungswettbewerb weiter befeuert, erklärte Nutzenberger. „Denn Geld geben Kunden nur einmal aus.“

Anfang der Woche hatte der Präsident des Einzelhandelsverband HDE, Josef Sanktjohanser, eine weitere Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten gefordert. „Läden sollten 24 Stunden öffnen können mit Ausnahmen an Sonn- und Feiertagen“, hatte er vorgeschlagen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-verdi-lehnt-laengere-ladenoeffnungszeiten-ab-74356.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen