Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

27.10.2014

Förderung der Ballungsräume Einzelhandel will weitere Lockerung der Öffnungszeiten

„Auch die einseitige Politik gegen Autofahrer schadet den Städten.“

Berlin – Der Einzelhandel fordert eine gezielte Förderung der Ballungsräume in Deutschland und eine weitere Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten.

In einem Interview mit „Bild“ (Montag) erklärte der Präsident des Einzelhandelsverbands HDE: „Viele Innenstädte sterben aus.“ Länder und Kommunen müssten daher mehr für sichere und saubere Städte tun. „Investitionen in der Stadt müssen wieder attraktiver werden. Auch die einseitige Politik gegen Autofahrer schadet den Städten“, erklärte Sanktjohanser.

Der HDE-Chef sprach sich zugleich für eine weitere Freigabe der Ladenöffnungszeiten aus. „Läden sollten 24 Stunden öffnen können mit Ausnahmen an Sonn- und Feiertagen“, verlangte Sanktjohanser gegenüber „Bild“.

In diesem Zusammenhang forderte er Wettbewerbserleichterungen für den stationären Einzelhandel. „Stationäre Geschäfte werden gegenüber dem Online-Handel diskriminiert, zum Beispiel mit hohen Gewerbesteuern“, sagte Sanktjohanser mit Blick auf die Anrechnung von Mieten und Pachten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-einzelhandel-will-weitere-lockerung-der-oeffnungszeiten-74243.html

Weitere Nachrichten

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen