Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Küken neben Hühnereiern

© über dts Nachrichtenagentur

17.04.2019

Bericht Rund 42 Millionen männliche Küken wurden 2018 geschreddert

Passieren werde wieder nichts.

Berlin – In Deutschland sind im vergangenen Jahr rund 42 Millionen männliche Küken unmittelbar nach dem Schlüpfen vergast und anschließend geschreddert worden. Das geht aus der Antwort des Bundeslandwirtschaftsministeriums auf eine Frage des Grünen-Abgeordneten Oliver Krischer hervor, über welche die „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe) berichtet.

Demnach schlüpften 2018 insgesamt 42,1 Millionen weibliche Gebrauchslegeküken. „Die Bundesregierung geht davon aus, dass dies mit dem Schlupf einer annähernd gleichen Anzahl männlicher Küken einherging“, so das Ministerium.

Die männlichen Küken werden getötet, da sie keine Eier legen und für die Mast zu wenig Fleisch ansetzen. Im Koalitionsvertrag hatte die Regierung jedoch festgelegt, das Kükenschreddern bis zur Mitte der Legislaturperiode zu beenden. Dabei soll ein neues technisches Verfahren zur Früherkennung des Geschlechts vor der Geburt helfen. Dieses Verfahren wird derzeit aber erst bei durchschnittlich 30.000 Küken pro Woche oder gut 1,5 Millionen Küken im Jahr angewendet, wie es in der Antwort des Ministeriums heißt.

„Wie schon ihre Vorgänger kündigt Ministerin Julia Klöckner das Ende des widerlichen Kükenschredderns nur an“, kritisierte Krischer. Passieren werde wieder nichts, obwohl es die technischen Möglichkeiten dazu längst gebe. „Es ist nur eine Kostenfrage und wie immer hat am Ende die Lobby der Tierquäler das Sagen bei Frau Klöckner“, so Krischer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-rund-42-millionen-maennliche-kueken-wurden-2018-geschreddert-110347.html

Weitere Meldungen

Smartphone von Huawei

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheitsbedenken Huawei-Gründer bietet Bundesregierung „No-Spy-Abkommen“ an

Der Gründer des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei, Ren Zhengfei, hat angeboten, ein "No-Spy-Agreement" mit der Bundesregierung zu ...

Bauer auf Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Beschäftigte in Landwirtschaft arbeiten häufig sonn- und feiertags

47 Prozent der Erwerbstätigen in der Landwirtschaft haben im Jahr 2017 regelmäßig an Sonn- und Feiertagen gearbeitet. Damit war die Landwirtschaft der ...

Sitzplatzreservierung bei der Deutschen Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

Verbraucherzentrale VZBV begrüßt Scheuer-Vorstoß zu Bahn-Fernverkehrstickets

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat den Vorstoß von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) begrüßt, durch eine Steuersenkung Fahrkarten ...

Frühjahrsprognose Bundesregierung senkt Wachstumsprognose erneut

Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für 2019 erneut kräftig nach unten korrigiert. Für das laufende Jahr rechnet das federführende ...

Statistisches Bundesamt Gastgewerbeumsatz im Februar gestiegen

Das Gastgewerbe in Deutschland hat im Februar 2019 preisbereinigt 3,3 Prozent mehr umgesetzt als im entsprechenden Vorjahresmonat. Der Umsatz stieg nominal ...

Statistisches Bundesamt Hochschulausgaben um vier Prozent gestiegen

Die öffentlichen, kirchlichen und privaten Hochschulen in Deutschland haben im Jahr 2017 insgesamt 54,1 Milliarden Euro für Lehre, Forschung und ...

Statistisches Bundesamt Hennen legten im vergangenen Jahr 0,82 Eier pro Tag

Eine Legehenne in Deutschland hat im vergangenen Jahr im Schnitt 0,82 Eier pro Tag gelegt. Es wurden damit 2018 rund 12,3 Milliarden Eier für den Konsum ...

Dürreschäden und Schädlinge Waldeigentümer fordern 500 Millionen Euro Nothilfe

Wegen massiver Dürreschäden aus dem vergangenen Jahr und sich rasant ausbreitender Schädlinge wie dem Borkenkäfer schlagen die deutschen Waldbesitzer ...

Statistisches Bundesamt Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe erneut gesunken

Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im Februar 2019 saison- und kalenderbereinigt um 0,7 Prozent niedriger gewesen als im Vormonat. ...

Hartz-IV Zahl der Aufstocker leicht gesunken

Die Zahl der Erwerbstätigen, die ergänzend Hartz-IV-Leistungen benötigen, ist erneut leicht gesunken: Von Dezember 2017 bis November 2018 betrug sie 1,104 ...

Studie Renteneintrittsalter steigt bis 2032 auf 65,6 Jahre

Das durchschnittliche Renteneintrittsalter steigt bis 2032 auf bis zu 65,6 Jahre. Das ergab eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ...

Bericht Staatsverschuldung sinkt 2019 unter 60-Prozent-Grenze

Der Schuldenstand des deutschen Staates wird im laufenden Jahr auf 58,75 Prozent des Bruttoinlandsprodukts und damit erstmals unter die ...

Künstliche Intelligenz KI-Forscher sieht Forschungsstandort Deutschland im Hintertreffen

Der gebürtige Leipziger KI-Forscher Richard Socher, einer der meistzitierten Forscher im Bereich der maschinellen Sprachverarbeitung, sieht den ...

Zierpflanzen Veilchen werden am häufigsten angebaut

Veilchen und ihre nahen Verwandten aus der Gattung Viola sind die meistproduzierten Beet- und Balkonpflanzen in Deutschland. Im Jahr 2017 wurden in ...

Bericht Eisenbahnstrecke zum Brennerbasistunnel verzögert sich

Der Bau der Eisenbahn-Zulaufstrecke zum Brennerbasistunnel, von Grafing bei München bis zur österreichischen Grenze, verzögert sich um mehrere Jahre. Das ...

Wirtschaft ZEW-Konjunkturerwartungen wieder im positiven Bereich

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im April erneut verbessert: Der entsprechende ...

Statistisches Bundesamt Einfamilienhaus bleibt häufigste Form des Immobilienbesitzes

Das Einfamilienhaus ist weiterhin die häufigste Form des Immobilienbesitzes der Deutschen. Im vergangenen Jahr waren 31 Prozent der privaten Haushalte in ...

Fachkräftemangel Linke wirft Regierung Dramatisierung vor

Die Linksfraktion im Bundestag hat der Bundesregierung eine Dramatisierung des Fachkräftemangels vorgeworfen und die Notwendigkeit des ...

BDI Kempf mahnt EU zu Selbstbewusstsein in US-Handelsgesprächen

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die Europäische Union aufgefordert, "selbstbewusst und aktiv" in die anstehenden Handelsgespräche mit ...

Statistisches Bundesamt Seegüterumschlag legt zu

Der Güterumschlag der Seeschifffahrt hat im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent zugenommen. Insgesamt wurden 304,7 Millionen Tonnen Güter in ...

USA Trump empfiehlt Boeing Umbenennung der 737-Max-Modelle

US-Präsident Donald Trump hat dem US-Flugzeugbauer Boeing empfohlen, die umstrittenen 737-Max-Modelle umzubenennen. "If I were Boeing, I would FIX the ...

Diesel-Skandal Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn

Im Dieselskandal hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig nach dem Teilabschluss ihrer Ermittlungen Anklage gegen den ehemaligen VW-Chef Martin Winterkorn ...

Rektorenmangel 250 Schulen in Norddeutschland ohne feste Leitung

Rund 250 Schulen in Norddeutschland haben derzeit keinen Rektor. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf Angaben aus den ...

Bericht 900 DB-Fernverkehrszüge im ersten Quartal ersatzlos gestrichen

In den ersten drei Monaten dieses Jahres hat die Deutsche Bahn (DB) 900 Fernzüge ersatzlos gestrichen und die entsprechenden Verbindungen mit ICEs und ICs ...

Statistisches Bundesamt Hohe Wachstumsraten bei Erwerbsmigration

Ende 2018 sind rund 10,9 Millionen Personen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit im Ausländerzentralregister (AZR) erfasst gewesen: ...

Güterverkehr Daimler wehrt sich gegen Oberleitungs-Lastwagen auf Autobahnen

Der Nutzfahrzeugbauer Daimler glaubt nicht an die Zukunft von Oberleitungen an deutschen Autobahnen, um Lastwagen im Güterverkehr elektrisch betreiben zu können. ...

Wettbewerb Freenet bereitet sich auf viertes Mobilfunknetz in Deutschland vor

Freenet-Chef Christoph Vilanek befürwortet den Aufbau eines vierten Mobilfunknetzes in Deutschland. "Wettbewerb ist grundsätzlich wünschenswert", sagte ...

Technologie-Skepsis Bayer-Chef will Kulturwandel in Europa

Bayer-Vorstandschef Werner Baumann hat davor gewarnt, Globalisierung und Wettbewerb vor allem als Bedrohung und nicht als Wohlstandsfaktor zu begreifen. ...

Statistisches Bundesamt Arbeitnehmer im Osten arbeiten länger und verdienen weniger

Wer im Osten arbeitet, muss im Schnitt länger arbeiten, verdient aber weniger. Das geht aus neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2018 ...

Filmproduktion US-Finanzinvestor KKR will deutschen Medienriesen aufbauen

Der US-Finanzinvestor KKR will in Deutschland ein Filmproduktionsunternehmen aufbauen, welches "die Nummer Eins für Inhalte in Deutschland und später in ...

Wirtschaft BDI-Präsident stellt „Schwarze Null“ infrage

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, hat der Bundesregierung ein verheerendes Zeugnis ausgestellt und ...

Mangel an Visionen Industriechefs beklagen Naivität im Wettbewerb mit China

Im Wettbewerb mit China beklagen die Industriechefs von Frankreich und Deutschland Naivität und einen Mangel an Visionen in Europa. "China hat eine Vision ...

Neuaufstellung Chef der Quirin Privatbank will strengeren Anlegerschutz

Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank und einst Gründer des Online-Brokers Consors, fordert eine grundsätzliche Neuaufstellung ...

Weitere Nachrichten