Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

LKW

© über dts Nachrichtenagentur

26.04.2020

Corona-Krise Lkw-Mauteinnahmen schrumpfen stark

Das Ministerium ist alarmiert.

Berlin – Wegen der sinkenden Zahl von Gütertransporten in der Coronakrise droht dem Bund bei der Lkw-Maut in diesem Jahr ein Einnahmenausfall in hoher dreistelliger Millionenhöhe. Allein im Monat April, in dem sich der umfassende „Shutdown“ in der Wirtschaft vollständig auswirkt, könnte sich das Minus auf rund 100 Millionen Euro summieren, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Hochgerechnet auf die kommenden Monate wäre schnell ein Betrag erreicht, der die ursprünglich für ein gesamtes Jahr kalkulierten Einnahmen aus der geplatzten Pkw-Maut deutlich übersteigt.

Schon im März waren erste Anzeichne der Krise an den Zahlen abzulesen, berichtet die Zeitung. Die Fahrleistung der mautpflichtigen Lastwagen auf Bundesautobahnen sei im März um 5,9 Prozent gegenüber Februar gesunken, teilten das Bundesamt für Güterverkehr und das Statistische Bundesamt mit. Das sei der stärkste je gemessene Rückgang gegenüber einem Vormonat seit Einführung der Lkw-Maut im Jahr 2005.

Während der Finanz- und Wirtschaftskrise war der Wert im Januar 2009 um 4,3 Prozent gesunken. Die Fahrleistung der Lkw hängt eng mit der Industrieproduktion und der Konjunkturentwicklung zusammen.

Der Monat März war aber nur ein Vorgeschmack: „In den letzten Märztagen setzte ein spürbarer Rückgang der Fahrleistung und des korrespondierenden Umsatzes ein“, sagte eine Sprecherin von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) auf Anfrage der FAZ. „In der erste Aprilhälfte war der Mautumsatz um zirka 15 Prozent geringer als im Vorjahr.“

Das Ministerium ist alarmiert und beobachtet den Güterverkehr angesichts der Corona-Pandemie noch genauer als sonst. Die Sprecherin teilte mit, das Statistische Bundesamt zeige seit Ostern mit einer zeitlichen Verzögerung von nur fünf Tagen, wie sich der Lkw-Verkehr in der Coronakrise entwickle. Sonst kommen die Zahlen nur einmal im Monat.

Im Bundeshaushalt sind für das laufende Jahr Einnahmen von rund 7,2 Milliarden Euro aus der Lkw-Maut eingeplant, das entspricht monatlichen Einnahmen von rund 600 Millionen Euro. Bezahlen müssen die Maut alle Lastwagen mit einem Gesamtgewicht von mehr als 7,5 Tonnen für Fahrten auf allen Bundesfernstraßen. Die Nutzergebühren gelangen nach Abzug der Kosten für Erhebung und Kontrolle direkt in den Etat des Verkehrsministers.

Im Rahmen des „Finanzierungskreislaufs Straße“ fließen die Mittel dann in Neubau und Sanierung der Autobahnen, Bundesstraßen und Brücken zurück. Ein Minus von mehreren hundert Millionen Euro brächte die laufende Finanzierung einer Reihe von Verkehrsprojekten in Gefahr, berichtet die FAZ.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-lkw-mauteinnahmen-schrumpfen-stark-wegen-corona-126322.html

Weitere Meldungen

Frau an einem Laptop

© über dts Nachrichtenagentur

Digitalisierung FH Köln sieht digitalen Durchbruch wegen Coronakrise

Der Präsident der Fachhochschule Köln, Martin Wortmann (FDP), sieht durch die Coronakrise große Fortschritte in der Digitalisierung. "Wir haben durch diese ...

Wodka-Flaschen

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Beschränkungen CDU-Wirtschaftsrat will Kneipenöffnungen ohne Schnaps

In der Debatte über Lockerungen der Corona-Beschränkungen für die Gastronomie hat der CDU-Wirtschaftsrat Mindestgastzahlen, eingeschränkte Öffnungszeiten ...

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Soforthilfen Bundesweit über 300 mögliche Betrugsfälle

Die Milliarden-Hilfen von Bund und Ländern in der Coronakrise ziehen offenbar auch immer mehr Betrüger an. Das geht aus einem vertraulichen Bericht der ...

Umfrage Mittelständler mit Auszahlung von Hilfsmitteln unzufrieden

Deutschlands Mittelständler sind mit der Auszahlung von Krediten und staatlichen Soforthilfen in der Coronakrise unzufrieden. Das geht aus einer Umfrage ...

Corona-Krise Jeder Dritte verzichtet nicht auf Barzahlungen

Den Aufforderungen des Handels, in der Coronakrise auf Barzahlungen zu verzichten, folgt jeder dritte Kunde nicht. Das geht aus einer Umfrage des Instituts ...

Corona-Pandemie Verbände fordern Steuervorteile für Arbeitnehmer im Homeoffice

Der Eigentümerverband "Haus und Grund" fordert Steuererleichterungen für Arbeitnehmer, die wegen der Coronapandemie von zu Hause aus arbeiten. Es müsse ...

DRV Auszahlung von Grundrente frühestens ab Juli 2021 möglich

Die Grundrente wird nach der Einschätzung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund mindestens mit einem halben Jahr Verspätung ausgezahlt werden. "Wir ...

NGG-Chef Beschäftigte sollen von Mehrwertsteuerabsenkung profitieren

Der Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Guido Zeitler, erwartet nach der vom Koalitionsausschuss beschlossenen Absenkung der ...

Corona-Krise DM-Chef schließt Antrag auf Staatshilfe nicht aus

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Drogeriemarktkette DM, Christoph Werner, hält unter Umständen einen Antrag auf Staatshilfe für notwendig. "Wir ...

Corona-Pandemie IfW-Präsident erwartet „größte Rezession in der Nachkriegszeit“

Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Gabriel Felbermayr, erwartet aufgrund der Corona-Pandemie die "größte Rezession in der ...

Corona-Krise Tätowierer befürchten Aus für viele Läden

Tätowierer befürchten aufgrund der Maßnahmen in der Coronakrise ein Aus für viele Läden. "Die Gefahr ist da, dass Tätowierer vor einem kompletten Ruin ...

Corona-Krise Verbraucherzentralen-Chef fordert Masken für gesamte Bevölkerung

Verbraucherschützer fordern angesichts der geplanten Maskenpflicht eine ausreichende Versorgung der gesamten Bevölkerung mit Mund-Nasen-Masken. ...

Arbeitgeber Rentenanpassungen über längeren Zeitraum strecken

Die Arbeitgeber kritisieren die aktuellen Rentenerhöhungen und drängen angesichts der Auswirkungen der Coronakrise darauf, Rentenanpassungen über einen ...

Krankenhausgesellschaft Atemschutzmasken werden wieder günstiger

Deutsche Krankenhäuser kommen wieder einfacher und günstiger an Atemschutzmasken. "Eine Entspannung ist spürbar", sagte ein Sprecher der Deutschen ...

Corona-Krise Hilfspakete werden weniger stark genutzt als erwartet

Die umfangreichen Hilfspakete der Bundesregierung zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie werden bisher in einem geringeren Umfang ...

Vodafone Telefonverkehr um 50 Prozent gestiegen

Seit Beginn der Coronakrise ist der Telefonverkehr bei Vodafone Deutschland um 50 Prozent gestiegen. Das sagte Hannes Ametsreiter, Vorsitzender der ...

Studie Deutsche unterschätzen Kosten ihres Autos um 50 Prozent

Die Bürger unterschätzen die wahren Kosten ihres Autos um 50 Prozent. Das geht aus einer Befragung von Forschern des RWI-Leibniz-Instituts für ...

Corona-Impfstoff Sanofi plant Bereitstellung für zweite Jahreshälfte

Der französische Impfstoffhersteller Sanofi-Pasteur plant in der zweiten Jahreshälfte bis zu 600 Millionen Dosen an Impfstoffen gegen Covid-19 bereitzustellen. ...

Corona-Krise EU-Verbrauchervertrauen im April stark gesunken

Das sogenannte "Verbrauchervertrauen" in der Europäischen Union ist im April angesichts der Coronakrise stark gesunken. Das teilte die zuständige ...

Corona-Krise VdK befürchtet Anspruchsverlust bei Erwerbsgeminderten

Der Sozialverband VdK warnt vor schwerwiegenden Folgen, die die Coronakrise für Menschen mit Erwerbsminderung haben könnte. Wegen der Kontaktbeschränkungen ...

Corona-Krise DIW-Chef will Hilfe für erwerbstätige Eltern

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, fordert eine Entlastung für erwerbstätige Eltern in der Coronakrise. ...

Corona-Krise Bund und Länder planen neues Hilfspaket für Unternehmen

Bund und Länder wollen Unternehmen in der Coronakrise bei der Steuer nochmals entlasten. Das neue Hilfspaket werde auf eine Größenordnung von 4,5 ...

Revision Sachverständigenrat will Wirtschaftsprognose revidieren

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat eine Revision seiner Wachstumsprognose angekündigt. "Wir haben im März ...

Corona-Krise GroKo berät über längere ALG-I-Zahlungen wegen

Die Spitzen von Union und SPD wollen am Mittwoch im Koalitionsausschuss über weitere Corona-Hilfen für Beschäftigte beraten. Unter anderem stehe eine ...

Beschluss Kabinett macht Weg für Rentenerhöhung frei

Die Bundesregierung hat den Weg für eine Erhöhung der Renten zum 1. Juli freigemacht. Das Bundeskabinett fasste am Mittwoch einen entsprechenden Beschluss. ...

Umfrage Mehrheit will in den nächsten Wochen auf Konsum verzichten

Trotz der Wiedereröffnung eines Teils der Geschäfte verspüren die Bundesbürger aktuell wenig Lust auf Konsum. Das ergab eine Umfrage des ...

Oktoberfest-Aus Hofbräu-Chef erwartet geringes Absatzminus bei Wiesn-Bier

Trotz der Absage des Münchner Oktoberfestes rechnet die Hofbräu-Brauerei nur mit einem moderaten Einbruch beim Verkauf des Wiesn-Biers. Das Festbier werde ...

CDU Linnemann sieht mehr Kurzarbeitergeld skeptisch

Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) sieht den SPD-Vorschlag für einer Erhöhung des Kurzarbeitergeldes kritisch. "Wir können jetzt vieles machen, ...

Corona-Krise Bundesländer fordern neue Hilfen für Solo-Selbständige

Die Bundesländer drängen auf wirksamere Unterstützung für Solo-Selbständige, die nicht auf die Corona-Soforthilfen des Bundes zurückgreifen können. "Wir ...

Spotmarkt US-Öl zu verschenken – Über 35 Dollar pro Fass gibt`s obendrauf

Das gab es am Ölmarkt noch nie: Der Preis für die US-Sorte WTI ist am Montag zunächst um 100 Prozent auf null gesunken, nachdem es trotzdem niemand haben ...

Spotmarkt US-Ölpreis sinkt auf unter 1 Dollar pro Fass

Öl der US-Sorte WTI ist am Montag am Spotmarkt zwischenzeitlich um über 95 Prozent auf Preise von unter einem Dollar eingebrochen. Hintergrund war nicht ...

Betreiber TÜV genehmigt Flughafen BER

Der TÜV hat alle Sicherheitsanlagen des neuen Flughafens Berlin Brandenburg (BER) nach Angaben des Flughafenchefs Engelbert Lütke Daldrup abgenommen. Der ...

Analyse 45 Prozent der mittelständischen Unternehmen in Existenz bedroht

45 Prozent der mittelständischen Unternehmen in Deutschland sind durch die Coronavirus-Pandemie in ihrer Existenz bedroht. Das zeigt eine Analyse der ...

Corona-Krise Post stellt weitere Anträge auf Sonntagszustellung

Die Deutsche Post will in der Coronakrise auch am Sonntag Pakete zustellen und dazu weitere Anträge stellen. "Es wäre hilfreich, wenn wir einen weiteren ...

Corona-Krise Kartellamt sieht Amazons Verhalten mit Sorge

Das Bundeskartellamt zeigt sich besorgt über die weitere Zunahme der Marktmacht von Amazon im deutschen Online-Handel während der Coronakrise. Das ...

Corona-Krise McDonald`s will temporäre Mehrwertsteuersenkung

Der Deutschlandchef der Restaurantkette McDonald`s, Holger Beeck, fordert eine temporäre Absenkung der Mehrwertsteuer für Gastronomiebetriebe auf sieben ...

Corona-Krise Post hat Bedenken gegen Masken für alle Zusteller

Die Deutsche Post hat Bedenken gegen eine flächendeckende Ausstattung der Brief- und Paketzusteller in Deutschland mit Atemschutzmasken. "Bei einer ...

IBB Berlin wird von Corona-Folgen besonders betroffen sein

Nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden der Investitionsbank Berlin (IBB), Jürgen Allerkamp, wird die Hauptstadt von der Coronakrise stärker betroffen sein ...

Ökonomin Hilfen für Fluggesellschaften an Bedingungen koppeln

Umweltökonomin Claudia Kemfert fordert, Finanzhilfen für Fluggesellschaften an Bedingungen zu koppeln. "Wir sollten Beteiligungen an Unternehmen, etwa ...