Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Hochspannungsleitung

© über dts Nachrichtenagentur

30.09.2014

Mangelnde Profitabilität Energieunternehmen wollen 50 Kraftwerke abschalten

Müller warnte indirekt vor Problemen für die Versorgungssicherheit.

Berlin – Die Energieversorger in Deutschland wollen immer mehr Kraftwerke stilllegen. Nach einem Bericht von „Bild“ (Dienstag) liegen bei der Bundesnetzagentur mittlerweile Anträge auf die Abschaltung von 50 Kraftwerken vor. Das sind doppelt so viele wie noch vor einem Jahr. Grund sei die mangelnde Profitabilität, hieß es.

Der Bundesverband Deutsche Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zeigte sich tief besorgt. Hauptgeschäftsführerin Hildegard Müller sagte der „Bild“: „Das ist eine brisante Entwicklung“. Müller warnte indirekt vor Problemen für die Versorgungssicherheit und forderte die Bundesregierung zum Handeln auf.

„Wir brauchen konventionelle Kraftwerke für die Zeit, in der die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht. Es müssen die Grundlagen dafür geschaffen werden, damit sich der Betrieb von Kraftwerken wieder lohnt“, sagte Müller der „Bild“. „Wir haben eine entsprechende Lösung vor über einem Jahr vorgestellt. Es sollten schnellstmöglich die gesetzlichen Grundlagen dafür geschaffen werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-energieunternehmen-wollen-50-kraftwerke-abschalten-72833.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen