Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Urlaubsangebote im Reisebüro

© über dts Nachrichtenagentur

08.07.2013

DIHK Tourismuswirtschaft „nur vorsichtig optimistisch“

Tourismuswirtschaft insgesamt skeptischer als die Gesamtwirtschaft.

Berlin – Die deutsche Tourismuswirtschaft blickt wegen des unsteten Sommerwetters „nur vorsichtig optimistisch“ auf die kommenden Geschäfte. „Gastgewerbe und Reisevermittler sind nicht so zuversichtlich wie in den Vorjahren“, heißt es in einer Sonderauswertung der Konjunkturumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe) vorliegt.

Bereits im Frühjahr hätten sich demnach viele Hoffnungen auf bessere Geschäfte der Außengastronomie „witterungsbedingt nicht erfüllt“. Nur Freizeitparks und Schwimmbäder erwarteten bessere Geschäfte.

„Insgesamt ist die Tourismuswirtschaft skeptischer als die Gesamtwirtschaft“, heißt es in der Auswertung. „Beim Umsatz der Tourismusbranche läuft es in diesem Jahr auf eine schwarze Null hinaus“, so der DIHK.

Für die gesamte Umfrage wertete der Verband 24.000 Antworten von Firmen aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-deutsche-tourismuswirtschaft-nur-vorsichtig-optimistisch-63709.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen