Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

12.12.2014

Bericht TÜV-Prüfer finden viele Mängel nicht

Nur zweimal wurden alle zuvor präparierten Fehler aufgedeckt.

Köln – TÜV-Prüfer finden laut eines Tests in vielen Fällen nicht alle Mängel. Bei einem Versuch von WDR und MDR an insgesamt 18 Prüfstationen von TÜV, Dekra und anderen wurden nur zweimal alle zuvor präparierten Fehler aufgedeckt.

Die Journalisten hatten Fahrzeuge unter anderem mit falschen Reifen, verdrehten Bremsschläuchen und defekten Fernlichtleuchten in die Untersuchung geschickt. Ein Prüfer des TÜV Rheinland soll laut WDR nur einen einzigen von sechs Mängeln entdeckt haben.

Zudem kam bei einer bundesweiten Datenuntersuchung zutage, dass im Osten Deutschlands deutlich mehr Autos auf Anhieb die Prüfplakette erhalten als in Westdeutschland, obwohl die Autos im Schnitt überall gleich alt sind. Dies sei ein Hinweis auf die offenbar höchst unterschiedliche Prüfweise in Deutschland.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-tuev-pruefer-finden-viele-maengel-nicht-75974.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen