Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

23.03.2014

Bericht Mietpreisbremse sorgt für steigende Mieten

Die Mieten legen im Moment fast fünfmal so schnell zu.

Berlin – Die von der Großen Koalition vereinbarte Mietpreisbremse hatte im Januar und Februar immense Mietpreissteigerungen zur Folge. Das zeigen Zahlen des größten Online-Portals der Branche, Immobilienscout24. Die Mieten legen im Moment fast fünfmal so schnell zu wie in den Monaten vor Unterzeichnung des Koalitionsvertrages.

„Wenn sich dieser Trend verstetigt“, sagte Immobilienscout-Geschäftsführer Marc Stilke dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“, „zeigt sich einmal mehr, wie ein gut gemeinter Markteingriff zu völlig gegenteiligen Effekten führen kann.“

In Zukunft darf der Preis bei Wiedervermietungen maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Miete liegen. So sieht es der Gesetzentwurf zur Mietpreisbremse von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) vor.

Unklar ist, wie viele Länder sich das geplante Gesetz zu eigen machen und entsprechende Verordnungen einführen. Eine „Spiegel“-Umfrage ergab, dass nur fünf Landesregierungen einen solchen Schritt für bestimmte Gegenden planen, zwei weitere können es sich vorstellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-mietpreisbremse-sorgt-fuer-steigende-mieten-70116.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen