Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

01.12.2015

Auswertung Benzinpreise ziehen im November wieder leicht an

Preisschere zwischen Benzin und Diesel erneut unter Steuerspreizung

Nürnberg – Die dreimonatige Talfahrt der Benzinpreise ist vorerst gestoppt. Nachdem die Preise im Oktober nahezu auf ein Jahrestief gefallen waren, haben sie im November wieder leicht angezogen.

Gegenüber Oktober verteuerte sich Super E10 um rund 1 Cent auf 1,3035 Euro. Der Dieselpreis legte ebenfalls um rund 1 Cent zu und lag im Mittel bei 1,1233 Euro. Dies zeigen die Ergebnisse der monatlichen Auswertung des Verbraucherinformationsdienstes clever-tanken.de.

Wie die Daten außerdem zeigen, nähern sich die Preise für Super E10 und Diesel weiter an. Der durchschnittliche Preisunterschied liegt aktuell bei 18 Cent. Weil die Preisdifferenz damit erneut geringer ist als der Steuerunterschied von gut 22 Cent, lohnt sich Dieselfahren aktuell etwas weniger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/benzinpreise-ziehen-im-november-wieder-leicht-an-91783.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen