Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.11.2010

Zwei Deutsche an Bord von kubanischer Unglücksmaschine

Havanna – Auf Kuba ist am Donnerstag ein Passagierflugzeug mit 68 Personen an Bord abgestürzt. Nach Angaben der kubanischen Behörden waren auch mindestens zwei Deutsche, ein Mann und eine Frau, an Bord der Maschine vom Typ ATR-72-212 der Fluglinie Aero Caribbean.

Zahlen über Tote oder Verletzte liegen bislang noch nicht vor, kubanische Medien berichten jedoch, dass bereits die ersten Leichen gefunden worden seien. Insgesamt sollen 28 Ausländer an Bord des Flugzeugs gewesen sein, darunter Niederländer, Österreicher, Argentinier, Spanier, Franzosen und Mexikaner.

Das kubanische Fernsehen berichtete, dass kurz vor dem Absturz ein Notruf abgesendet worden sei. Die genaue Unglücksursache wird derzeit noch untersucht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zwei-deutsche-an-bord-von-kubanischer-ungluecksmaschine-16841.html

Weitere Nachrichten

Möwe auf einem Müllhaufen am Meer

© über dts Nachrichtenagentur

Faktenpapier Umweltbundesamt beklagt starke Vermüllung an Nord- und Ostsee

Die Vermüllung an der deutschen Nordsee und deren Küstenabschnitte ist weiterhin besorgniserregend. Das geht aus einem "Faktenpapier" des Umweltbundesamtes ...

Deutsche Botschaft im Ausland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anschlag in Kabul sollte gezielt deutsche Botschaft treffen

Der Bombenanschlag von Kabul mit 160 Toten und mehr als 450 Verletzten am Mittwoch vergangener Woche sollte offenbar gezielt die deutsche Botschaft ...

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit ändert Verhalten trotz neuer Terroranschläge nicht

Trotz der erneuten Terroranschläge in Europa verändern drei Viertel der Deutschen einer N24-Emnid-Umfrage zufolge ihr Verhalten nicht. 75 Prozent der ...

Weitere Schlagzeilen