Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Deutsche Telekom

© über dts Nachrichtenagentur

27.11.2013

Zeitarbeit Deutsche Telekom sortiert Leiharbeiter aus

Leiharbeitnehmer sollen entlassen werden.

Berlin – Der IT-Dienstleister T-Systems Regional Services & Solutions GmbH (T-Systems RSS) bereitet sich nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ auf die zu erwartende Verschärfung in der Regulierung von Zeitarbeit vor: Leiharbeitnehmer des Personaldienstleisters Randstad, die seit mehr als einem Jahr in Düsseldorf für T-Systems RSS arbeiten, sollen demnach entlassen werden. Danach sollen sie ein Angebot eines anderen Personaldienstleisters erhalten, um über das Vehikel des Werkverträge auf die gleiche Position zurückzukehren.

T-Systems RSS ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom. Hintergrund könnte die im Koalitionsvertrag geschlossene Vereinbarung sein, dass Unternehmen künftig Leiharbeitnehmer nur noch für maximal eineinhalb Jahre einsetzen dürfen. Bis 2011 war es Unternehmen dagegen erlaubt, Leiharbeiter dauerhaft einzusetzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitarbeit-deutsche-telekom-sortiert-leiharbeiter-aus-67649.html

Weitere Nachrichten

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen