Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Wrestling-Legende Hulk Hogan in Krankenhaus eingeliefert

© dts Nachrichtenagentur

07.09.2010

Wrestling-Legende Hulk Hogan in Krankenhaus eingeliefert

Clearwater – US-Wrestling-Legende Hulk Hogan ist am Montag wegen Rückenschmerzen in einem Krankenhaus eingeliefert worden. Wie der Promidienst TMZ berichtet, habe der 57-Jährige bereits in den vergangenen Tagen starke Schmerzen verspürt. Hogans Freundin alarmierte daraufhin den Rettungsdienst, der den Wrestler in ein Krankenhaus in Clearwater im US-Bundesstaat Florida brachte.

Später stellte Hogan einen Film ins Internet, in dem er über seine Verletzung berichtet. „Hoffentlich können sie mir etwas geben, um die Schmerzen zu beruhigen“, sagte der 57-Jährige in dem Video. Hulk Hogan, der mit bürgerlichem Namen Terrence Gene Bollea heißt, war vor allem in den 1980ern einer der weltweit populärsten Wrestler.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wrestling-legende-hulk-hogan-in-krankenhaus-eingeliefert-14457.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen