Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Matthias Wissmann

© über dts Nachrichtenagentur

11.11.2015

Wissmann VW muss Abgasskandal überzeugend aufklären

„Es gibt keinen Grund, von einem auf alle zu schließen.“

Berlin – Der Präsident des Automobilverbands VDA, Matthias Wissmann, verlangt von Volkswagen eine detaillierte Aufklärung des Abgasskandals. „Eine rasche und überzeugende Aufklärung ist richtig und der einzig mögliche Weg“, sagte er im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. Die Hintergründe der Manipulationen würden „erst klar sein, wenn die Vorgänge lückenlos aufgearbeitet sind“.

Wissmann wehrte sich gegen den Verdacht, auch andere Hersteller hätten möglicherweise mit falschen Abgasmessungen gesetzliche Bestimmungen unterlaufen. „Es gibt keinen Grund, von einem auf alle zu schließen. Wenn ein Unternehmen betrogen hat, dann ist das inakzeptabel, aber es diskreditiert nicht die gesamte deutsche Automobilindustrie.“

Allerdings sei klar: Nach den schweren Verfehlungen des Konzerns, die zuerst in den USA ans Tageslicht kamen, sei „für den Diesel-Pkw in den USA ein Schaden“ entstanden. Wissmann zufolge sei es trotz der Affäre noch zu früh, sich ganz vom Diesel zu verabschieden. Dafür gebe es zurzeit noch zu wenig Kunden für Elektroautos in Deutschland. Deswegen spiele der Diesel „eine wichtige Rolle hin zum Elektroauto“.

Der Cheflobbyist wehrte sich gegen den Vorwurf, es gebe zu viel Nähe zwischen Industrie und Politik. „Ich habe nie Forderungen gestellt oder Dinge vertreten, die unlauter sind“, sagte Wissmann. Er sehe seine Rolle derzeit als „Dolmetscher“: „Als einer, der Managern sagt, was in der Politik machbar ist, und der Politikern vermittelt, was wirtschaftlich vernünftig ist.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wissmann-vw-muss-abgasskandal-ueberzeugend-aufklaeren-90763.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen