Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York

© über dts Nachrichtenagentur

27.09.2013

Vereinigung Cockpit Jeder 2. Pilot bereits während Flug eingeschlafen

Auch schon beide Piloten gleichzeitig eingeschlafen.

Berlin – Der Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit, Jörg Handwerg, hat die künftige Regelung der Flugdienst-Zeiten für Piloten kritisiert: „Befragungen von über 6.000 europäischen Piloten haben ergeben, dass jeder zweite Pilot unfreiwillig und ohne Absprache im Cockpit vor Übermüdung eingeschlafen ist“, sagte Handwerg am Freitag gegenüber hr-Info. Es wäre sogar schon dazu gekommen, dass beide Piloten gleichzeitig eingeschlafen seien.

Bei Wachzeiten von 22 Stunden und mehr könnten Piloten einfach nicht mehr so leistungsfähig sein, um etwa ein Flugzeug sicher landen zu können. Handwerg nannte den Vorschlag der EU-Kommission zur Flugdienstzeiten-Regelung, über den am kommenden Montag im EU-Parlament abgestimmt wird, unzureichend.

Den Fluggesellschaften, für die die Sicherheit im Luftverkehr oberstes Gebot sein müsse, hält Handwerg vor: „Das ist oftmals leider nur ein Lippenbekenntnis. Aus haftungsrechtlichen Gründen muss eine Airline so etwas sagen.“ Aber in der Realität hätten wirtschaftliche Interessen Vorrang.

Am Donnerstag war bekannt geworden, dass Mitte August die beiden Piloten einer britischen Verkehrsmaschine gleichzeitig im Cockpit eingeschlafen waren. Die Maschine soll währenddessen nur vom Autopiloten gesteuert worden sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vereinigung-cockpit-jeder-zweite-pilot-bereits-waehrend-flug-eingeschlafen-66356.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahmen nach Londoner Terroranschlag

Nach dem Terroranschlag in London haben die Sicherheitskräfte mehrere weitere Personen festgenommen. Das teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Demnach ...

Britische Polizei und Sicherheitskräfte in Tarnhemden

© über dts Nachrichtenagentur

Erklärung „Islamischer Staat“ reklamiert Anschlag in London für sich

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" reklamiert den Terroranschlag von London für sich. Eine entsprechende Erklärung wurde über den Internetkanal der ...

Feuerwehrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Hessen Zwei Verletzte bei Brand von Asylbewerberheim

Beim Brand einer Flüchtlingsunterkunft im hessischen Vogelsbergkreis sind am Sonntag zwei Bewohner verletzt worden. Zu der Brandursache wollte die Polizei ...

Weitere Schlagzeilen