Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

24.09.2010

USA Erstmals seit 100 Jahren Frau in Virginia hingerichtet

Washington – Im US-Bundesstaat Virginia ist in der Nacht zum Freitag erstmals seit knapp 100 Jahren wieder eine Frau hingerichtet worden. Es war gleichzeitig die erste Vollstreckung der Todesstrafe an einer Frau in den USA seit fünf Jahren. Die 41-jährige Teresa Lewis starb im Greensville-Gefängnis durch die Todesspritze, teilten die Justizbehörden mit. Zuvor waren Gnadengesuche bei Virginias Gouverneur Bob McDonnell und dem Supreme Court gescheitert.

Lewis hatte im Jahr 2002 zwei Männer, davon einer ihr Liebhaber, damit beauftragt, ihren Mann und ihren Stiefsohn zu töten, um an die Lebensversicherung zu gelangen. Die beiden Männer waren zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Vor der Vollstreckung des Todesurteils hatten knapp 30 Demonstranten vor dem Gefängnis gegen die Todesstrafe demonstriert. Die Todesstrafe für Lewis war heftig umstritten, da der Intelligenzquotient der Frau nur knapp über dem Wert lag, ab dem Straftäter in den USA als geistig behindert gelten und daher nicht hingerichtet werden dürfen.

In Virginia wurde zuletzt im Jahr 1912 eine Frau hingerichtet. In dem Bundesstaat wurde nach Texas die Todesstrafe seit ihrer Wiedereinführung im Jahr 1976 am häufigsten angewendet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-erstmals-seit-100-jahren-frau-in-virginia-hingerichtet-15599.html

Weitere Nachrichten

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Niedersachsen 50-Jähriger stirbt bei Unwettern

Bei Unwettern in Niedersachsen ist am Donnerstag ein 50 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Der Mann wollte mit seiner Frau auf einem Parkplatz im ...

Rettungswagen

© über dts Nachrichtenagentur

Wörth an der Isar 61-jähriger Staplerfahrer stirbt bei Betriebsunfall in Niederbayern

In Wörth an der Isar im niederbayerischen Landkreis Landshut ist am Mittwochnachmittag ein 61 Jahre alter Staplerfahrer bei einem Betriebsunfall ums Leben ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Weitere Schlagzeilen