Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Megan Fox

© LG전자 / CC BY 2.0

05.11.2009

Frühentwicklerin Megan Fox lernte Zungenküsse in der fünften Klasse

Megan Fox ist nach eigener Aussage eine Frühentwicklerin gewesen.

Los Angeles – Die US-Schauspielerin Megan Fox ist nach eigener Aussage eine Frühentwicklerin gewesen. „Alles fing damit an, dass ich in der fünften Klasse dem Jungen, der mir Zungenküsse beibrachte, einen Zettel schrieb und erwischt wurde“, sagte die 23-Jährige der Zeitschrift „Gala“.

Heute sei sie in Wahrheit aber eher zurückhaltend. „Die gröbste Fehleinschätzung, die über mich kursiert, ist, dass ich wahnsinnig selbstsicher bin“, so die Schauspielerin. Auch bei ihrem angeblichen Männerverschleiß handle es sich um ein Gerücht. „Ich hatte noch nicht viele Liebhaber in meinem Leben“, sagte Fox.

Die US-Amerikanerin wurde vor allem durch ihre Auftritte in den „Transformers“ Filmen bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-schauspielerin-megan-fox-lernte-zungenkuesse-in-der-fuenften-klasse-3315.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen