Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Solidaritätskundgebung in Berlin am 11. Juni 2013

© über dts Nachrichtenagentur

11.06.2013

Türkei-Konflikt Proteste erhalten Solidaritätsbekundungen

Beobachter rechnen mit der Ausweitung der Proteste.

Berlin/Istanbul – Die Proteste und Auseinandersetzungen in der Türkei, besonders in Istanbul, halten weiter an. In Deutschland gibt es unterdessen zahlreiche Solidaritätskundgebungen für die Aktivisten – wie zum Beispiel am Dienstagabend in Berlin

Die Demonstrationen und Aktionen richten sich gegen die kompromisslose Haltung der türkischen Regierung und das Vorgehen der Sicherheitskräfte. Die türkische Polizei hatte am Dienstag mit zahlreichen Mannschaftsbussen den Taksim-Platz in Istanbul gestürmt, nachdem Demonstranten diesen zwölf Tage lang besetzt hatten. Die Polizisten drangen unter dem Einsatz von Tränengas, Wasserwerfern und Panzerfahrzeugen auf den Platz vor.

Die Aktivisten warfen mit Steinen und kleineren Brandsätzen, wurden aber von den Hundertschaften vertrieben. Sie flüchteten größtenteils in den angrenzenden Gezi-Park, in dem hunderte Protestler ihre Zelte aufgeschlagen haben. Dort gehen die Auseinandersetzungen weiter.

Ministerpräsident Erdogan ignorierte bislang alle Dialogangebote und schickte weitere Einsatztruppen in das Camp. Beobachter rechnen mit der Ausweitung der Proteste.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tuerkei-proteste-in-istanbul-erhalten-solidaritaetsbekundungen-63217.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen