Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ausfahrts-Schild an einer Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

05.11.2015

Tesla-Investor Die Autos von morgen sind Computer auf Rädern

Die New Economy werde diesen Kampf gewinnen.

Palo Alto – In der Debatte um das Auto der Zukunft attackiert der kalifornische Unternehmer Steve Westly die traditionelle Fahrzeugindustrie. Die New Economy werde diesen Kampf gewinnen, sagte Westly, der unter anderem in den Elektroautohersteller Tesla Motors investierte, dem „Handelsblatt“.

Die Manipulationen bei Volkswagen verdeutlichten, dass Diesel und Benziner mit Elektroautos „einfach nicht mithalten“ könnten, so der Unternehmer. „Statt sich dafür zu entscheiden, das Richtige zu tun, nämlich auf Elektroautos umzusatteln, versuchen die Chefs der traditionellen Firmen zu schummeln.“

Selbstfahrende Autos würden sich schneller durchsetzen, als vielfach geglaubt, so der 59-jährige Amerikaner. „Heute sind die Menschen vielleicht ein wenig skeptisch. Aber noch vor zwei Jahren hielten alle selbstfahrende Autos für reine Science Fiction. Und heute sehen wir sie bereits.” Schon 2020 werde jeder große Autohersteller selbstfahrende Features in seinen Fahrzeugen verbauen.

„Die Autos von morgen werden Computer auf Rädern sein. Google oder Apple kennen sich besser mit Computern aus als jeder andere“, so Westly. „Mercedes, BMW oder General Motors werden der Welt wieder ganz neu erklären müssen, warum wir sie brauchen.” Die traditionelle Fahrzeugindustrie sei „so monopolisiert, dass sie kaum Innovation hervorbringt“, so der Unternehmer, außerdem agiere sie viel zu langsam.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tesla-investor-die-autos-von-morgen-sind-computer-auf-raedern-90469.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen