Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Studenten in Amman

© EPA/Str über dpa

05.02.2015

Mord an Piloten IS-Terrormiliz zeigt Video auf Großbildleinwand

„Das ist das Schicksal eines jeden, der Muslime angreift.“

Al-Rakka – Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat in ihrer nordsyrischen Hochburg Al-Rakka auf einer Großbildleinwand den Film ausgestrahlt, der die Verbrennung eines jordanischen Piloten zeigt. Die Extremisten verbreiteten dazu im Internet ein Video. Auch Aktivisten berichteten am Donnerstag darüber.

Der IS hatte den Piloten Muas al-Kasasba bei lebendigem Leibe verbrannt und den grausamen Mord in einem 22 Minuten langen Film öffentlich gemacht.

Das neue Video zeigt Männer, die auf Arabisch „Gott ist groß“ rufen, als der Pilot in Flammen aufgeht. „Das ist das Schicksal eines jeden, der Muslime angreift“, sagt einer der interviewten Zuschauer. Ein anderer Mann erklärt, al-Kasasba habe Kinder von Muslimen bombardiert und den Tod durch Verbrennung verdient.

Auch ein etwa zehn Jahre alter Junge wird befragt. Er sei sehr glücklich, sagt er. „Ich hätte ihn mit meinen eigenen Händen verbrannt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/terrorismus-is-terrormiliz-zeigt-video-mit-mord-an-piloten-auf-grossbildleinwand-77955.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen