Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.11.2010

Taylor Swift zieht Willensstärke aus Gespött der Mitschüler

Los Angeles – Die US-amerikanische Sängerin Taylor Swift hat ihre Kraft für die Musik aus dem Spott ihrer Mitschüler gezogen. In einem Interview mit dem Magazin „You“ erklärte die 20-Jährige, dass sie während ihrer Schulzeit oft gehänselt wurde und wenig Freunde hatte.

„Ich wurde nicht zu Partys eingeladen und wenn ich jetzt an die Zeit zurückdenke, bin ich so dankbar, dass ich zu Hause blieb und Gitarre spielte bis meine Finger bluteten.“ Man habe zwei Möglichkeiten. Man könne sich von den Gemeinheiten zerstören lassen oder zieht seine Kraft daraus, um an seinem Traum zu arbeiten. Sie habe sich für die zweite Möglichkeit entschieden, so die Country-Sängerin.

Taylor Swift brachte am 25.Oktober ihr drittes Studioalbum „Speak Now“ heraus. Ihre aktuelle Singleauskopplung „Mine“ belegt Platz 59 der deutschen Charts.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/taylor-swift-zieht-willensstaerke-aus-gespoett-der-mitschueler-16899.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen