Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

17.01.2015

Tarifstreit bei der Bahn GDL droht mit neuen Streiks

„Wenn die Bahn auf Zeit spielt, wofür es Hinweise gibt, werden wir darauf reagieren.“

Berlin – Vor der neuen Verhandlungsrunde in den Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und der Spartengewerkschaft GDL hat GDL-Chef Claus Weselsky mit neuen Streiks gedroht. „Wenn die Bahn auf Zeit spielt, wofür es Hinweise gibt, werden wir darauf reagieren“, sagte Weselsky in einem Interview mit der „Wirtschaftswoche“.

„Die Urabstimmung ist bekanntlich gelaufen, ein Arbeitskampf daher jederzeit möglich. Wir werden Ende Januar eine Bilanz ziehen und entscheiden, wie es weitergeht.“ Danach könne es schnell zu neuen Arbeitskampfmaßnahmen kommen.

Die GDL wolle in der neuen Verhandlungsrunde von ihren bisherigen Maximalforderungen abweichen und eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit um nur noch eine Stunde, statt wie bislang um zwei Stunden, durchsetzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifstreit-bahn-gdl-droht-mit-neuen-streiks-3-76827.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen