Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Streik-Hinweis bei der Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

05.05.2015

Tarifkonflikt bei der Bahn Lokführer beginnen Streik im Personenverkehr

Der Ausstand soll am Sonntagmorgen um 09:00 Uhr enden.

Berlin – Die Lokführer der Gewerkschaft GDL haben am frühen Dienstagmorgen den angekündigten Streik im Personenverkehr der Deutschen Bahn begonnen. Bereits seit dem Montagnachmittag wird der Güterverkehr der Bahn bestreikt. Der Ausstand soll am Sonntagmorgen um 09:00 Uhr enden.

Die Bahn veröffentlichte einen Ersatzfahrplan für den Fernverkehr. Demnach werden rund zwei Drittel der Verbindungen ausfallen. Im Nahverkehr sollen je nach Region 15 bis 60 Prozent der Züge rollen. Zugreisende können sich im Internet über Ausfälle wegen des bevorstehenden Lokführerstreiks informieren.

Es ist bereits der achte Ausstand der GDL im laufenden Tarifkonflikt. Die Gewerkschaft hatte bereits nach dem Scheitern der letzten Verhandlungen am vergangenen Mittwoch einen „richtig langen“ Streik angekündigt. Die Deutsche Bahn hatte der Gewerkschaft wiederholt ein Schlichtungsverfahren vorgeschlagen, die GDL hatte dies jedoch immer wieder abgelehnt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifkonflikt-bahn-lokfuehrer-beginnen-streik-im-personenverkehr-2-83081.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen