Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Kleinkind auf Spielplatz

© über dts Nachrichtenagentur

09.04.2015

Tarifkonflikt Arbeitgeber gegen höhere Einstufung von Erzieherinnen

„Die Erzieherinnen stehen gut da.“

Berlin – Kurz vor den am Donnerstag weitergehenden Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst haben die Arbeitgeber eine pauschale Erhöhung der Erzieherinnen abgelehnt.

„Die Erzieherinnen stehen gut da, weil wir 2009 schon deutliche Verbesserungen bei der Eingruppierung vorgenommen haben“, sagte der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA), Manfred Hoffmann, der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

Verdi verwechsele die Eingruppierungsverhandlungen mit einer Lohnrunde, kritisierte der Arbeitgebervertreter. Nach Angaben von Hoffmann würde eine Eins-zu-eins-Umsetzung der Gewerkschaftsforderung nur für die Erzieherinnen eine halbe Milliarde Euro kosten.

Die laufenden Warnstreiks der Gewerkschaften nannte der VKA-Hauptgeschäftsführer bedauerlich: „Wir werden alles Vertretbare dafür tun, um das zu vermeiden. Wenn die Gewerkschaften es aber darauf anlegen, werden wir einen langwierigen Tarifkonflikt nicht verhindern können“, so Hoffmann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifkonflikt-arbeitgeber-gegen-hoehere-einstufung-von-erzieherinnen-81790.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen