Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tarifverhandlung auf 8. März vertagt

© dapd

20.02.2013

Baugewerbe Tarifverhandlung auf 8. März vertagt

Die Gewerkschaft fordert für die Baubranche 6,6 Prozent mehr Lohn.

Wiesbaden – Die erste Runde der Tarifverhandlungen für rund 750.000 Beschäftigte des Bauhauptgewerbes ist ohne Ergebnis vertagt worden. „Die Arbeitgeber haben wie in den Jahren zuvor kein Angebot für eine prozentuale Lohnerhöhung gemacht“, sagte der Verhandlungsführer und stellvertretende Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), Dietmar Schäfers, am Mittwoch in Wiesbaden.

Die Gewerkschaft fordert mit Verweis auf gute konjunkturelle Aussichten für die Baubranche 6,6 Prozent mehr Lohn. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie wiesen die Forderung zurück. „Man muss das Geld erst verdienen, bevor man es verteilen kann“, sagte der Verhandlungsführer und Vizepräsident des ZDB, Frank Dupré.

Die Tarifgespräche sollen am 8. März in Berlin fortgesetzt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarife-tarifverhandlung-im-bauhauptgewerbe-auf-8-maerz-vertagt-60784.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen