Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

IG Metall strebt kräftige Lohnerhöhung an

© dapd

16.02.2013

Tarife IG Metall strebt kräftige Lohnerhöhung an

Wetzel: „Wir brauchen mehr Kaufkraft im Inland.“

Berlin – Die Industriegewerkschaft Metall will in der anstehenden Tarifrunde deutliche Gehaltszuwächse zur Stärkung der Konjunktur durchsetzen. Angestrebt werde eine Lohnerhöhung in der Metall- und Elektroindustrie, die über dem Verteilungsspielraum von 3 bis 3,5 Prozent liege, sagte IG-Metall-Vize Detlef Wetzel der „Berliner Zeitung“ (Samstagausgabe).

„Wenn wir die wirtschaftliche Situation in Deutschland stabilisieren wollen, muss die Binnennachfrage gestärkt werden“, argumentierte der Gewerkschafter. Das derzeitige Wachstum gründe sich vor allem auf die Exportüberschüsse. „Doch der Export lässt sich nicht beliebig ausweiten. Wir brauchen mehr Kaufkraft im Inland, das sehen alle Wirtschaftsinstitute ebenfalls so“, sagte Wetzel.

Deshalb wolle die IG Metall nicht nur den verteilungsneutralen Spielraum ausschöpfen, der sich aus Preisanstieg und Produktivitätszuwachs zusammensetzt. „Auf die 3,5 Prozent kommt noch was drauf, damit die Konjunktur einen zusätzlichen Schub erhält“, kündigte Wetzel an.

Ihre offizielle Forderung beschließt die Gewerkschaft im März.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarife-ig-metall-strebt-kraeftige-lohnerhoehung-an-60375.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen