Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.01.2011

“Tagesschau”-App bereits mehr als 700.000 Mal heruntergeladen

Berlin – Die umstrittene „Tagesschau“-App, eine Mini-Anwendung für internetfähige Handys und Tablet-Computer, ist seit dem Start kurz vor Weihnachten hunderttausendfach heruntergeladen worden. Dies berichtet der „Spiegel“. „Tagesschau“-Chefredakteur Kai Gniffke sagte, bis Freitagvormittag vergangener Woche hätten 740.000 Nutzer das kostenlose Angebot auf ihrem Gerät gespeichert. Das sei „erfreulich“, besonders, da viele Nutzer schrieben, dass sie für ein solches Angebot gern Rundfunkgebühren zahlten.

Die neue ARD-Vorsitzende Monika Piel hatte vergangene Woche mit dem Gedanken gespielt, für die „Tagesschau“-App zusätzlich zu den Rundfunkgebühren künftig ein weiteres Entgelt zu verlangen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tagesschau-app-bereits-mehr-als-700-000-mal-heruntergeladen-18609.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen