Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Jugendliche

© über dts Nachrichtenagentur

22.01.2015

Studie Viele Betriebe hatten nie Azubis mit Migrationshintergrund

Sorge vor Sprachbarrieren wir als Hauptgrund genannt.

Berlin – Der Großteil der Ausbildungsbetriebe in Deutschland hat noch nie einen Jugendlichen mit Migrationshintergrund als Lehrling eingestellt. Dies zeigt eine repräsentative Unternehmensbefragung im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung, über deren Ergebnisse die „Welt“ berichtet und die am Donnerstag veröffentlicht werden.

Danach haben knapp 60 Prozent der Betriebe noch nie einen Jugendlichen mit Migrationshintergrund ausgebildet. Nur 15 Prozent der 450.000 Ausbildungsbetriebe haben aktuell Lehrlinge mit ausländischen Wurzeln.

Als Grund für die Auswahl ausschließlich deutschstämmiger Azubis nennen der Befragung zufolge fast 40 Prozent der betreffenden Unternehmen die Sorge vor Sprachbarrieren. Fast 15 Prozent führen kulturelle Unterschiede als Motiv an. 14 Prozent halten den eigenen Betrieb für nicht ausreichend vorbereitet für den Umgang mit unterschiedlichen Kulturen. Dagegen glaubt nicht einmal jeder zehnte Betrieb, dass Jugendliche mit ausländischen Wurzeln schlechtere Leistungen bringen würden.

Vor dem Hintergrund der lauten Klagen in der Wirtschaft über den wachsenden Fachkräftemangel mahnen die Forscher die Betriebe, das große Potenzial der Jugendlichen mit Migrationshintergrund auch im eigenen Interesse stärker als bisher in den Blick zu nehmen. Schließlich hätten mittlerweile fast 30 Prozent der 15- bis 20-Jährigen ausländische Wurzeln.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-viele-betriebe-hatten-nie-azubis-mit-migrationshintergrund-77104.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen