Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

10.11.2014

Studie Hartz-IV-Empfänger fühlen sich gesundheitlich schlechter

Rund 40% der befragten Hartz-IV-Empfänger gesundheitlich stark eingeschränkt.

Berlin – Hartz-IV-Empfänger fühlen sich gesundheitlich schlechter als Erwerbstätige: In einer Befragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) gaben rund 40 Prozent der Hartz-IV-Empfänger an, gesundheitlich stark eingeschränkt zu sein. Von den Erwerbstätigen berichteten in der Befragung nur etwa 20 Prozent von starken gesundheitlichen Einschränkungen, teilte das IAB am Montag mit.

Dabei fielen die Unterschiede bei subjektiven Indikatoren wie der Gesundheitszufriedenheit stärker aus als bei objektiven wie etwa dem Vorliegen einer Behinderung.

Die Gesundheit ehemaliger Hartz-IV-Empfänger, die erfolgreich in den Arbeitsmarkt integriert worden seien, sei zudem deutlich besser als die der weiterhin Bedürftigen und unterscheide sich nicht von der anderer Erwerbstätiger.

Die Befragungsergebnisse gäben allerdings keinen Aufschluss über die Wirkungsrichtung beim statistischen Zusammenhang zwischen Arbeitslosigkeit und Krankheit, betonen die IAB-Forscher: So könne es sein, das Arbeitslosigkeit krank mache, es sei allerdings auch möglich, dass Krankheit bedürftig mache.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-hartz-iv-empfaenger-fuehlen-sich-gesundheitlich-schlechter-74889.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen