Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

17.11.2014

Studie Deutsche Arbeitskosten im europäischen Mittelfeld

Deutschland liegt an achter Stelle unter den EU-Ländern.

Berlin – Die Arbeits- und der Lohnstückkosten in Deutschland liegen weiter im europäischen Mittelfeld: Im Jahr 2013 mussten die Arbeitgeber einer Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung zufolge im Schnitt 31,30 Euro pro Arbeitsstunde bezahlen. Damit liege Deutschland an achter Stelle unter den EU-Ländern.

Am höchsten waren die Arbeitskosten demnach mit 41,40 Euro in Dänemark. Schlusslichter seien Rumänien und Bulgarien mit Arbeitskosten von 4,50 beziehungsweise 3,70 Euro pro Stunde.

Insgesamt habe der Zuwachs der deutschen Arbeitskosten mit 1,4 Prozent nahe am sehr niedrigen EU-Durchschnitt von 1,3 Prozent gelegen, teilte die Stiftung mit. Auch bei den Lohnstückkosten weise Deutschland „eine sehr moderate Entwicklung“ auf.

Um die Wirtschaftsentwicklung in Deutschland und Europa zu stabilisieren, wäre ein dynamischerer Zuwachs bei Löhnen und Arbeitskosten allerdings ökonomisch sinnvoll, so die Autoren der Studie.

Zu den Arbeitskosten zählen neben dem Bruttolohn die Arbeitgeberanteile an den Sozialbeiträgen, Aufwendungen für Aus- und Weiterbildung sowie als Arbeitskosten geltende Steuern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-deutsche-arbeitskosten-im-europaeischen-mittelfeld-75142.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen