Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

20.09.2015

Studie Demografischer Wandel treibt Krankenhaus-Ausgaben in die Höhe

Krankenhäuser werden 2030 deutlich mehr Patienten als heute behandeln müssen.

Berlin – Der demografische Wandel wird in den kommenden Jahrzehnten die Krankenhaus-Ausgaben in die Höhe treiben. Dies ist das Ergebnis einer Studie der Unternehmensberatung Deloitte und der Hochschule Rhein-Waal, über die das „Handelsblatt“ (Montagausgabe) berichtet. Demnach werden in 15 Jahren in zwei von drei Klinikbetten in Deutschland Menschen liegen, die älter als 60 Jahre sind.

Ärzte für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Neurologie und Augenkrankheiten werden laut der Studie alle Hände voll zu tun haben. Etwa jeder vierte Patient wird älter als 80 Jahre und ein Kandidat für Geriatrie-Spezialisten sein.

„Auch wenn die Bevölkerung tendenziell schrumpft, werden die Krankenhäuser 2030 deutlich mehr Patienten als heute behandeln müssen, sofern wir nicht deutlich intelligentere Versorgungsstrukturen schaffen“, sagte Gregor Elbel, zuständig für den Gesundheitsbereich bei Deloitte Consulting. „Denn die wachsende Altersgruppe der über 60-Jährigen wird so viele Leistungen in Anspruch nehmen, dass die Fallzahlen insgesamt steigen.“

Bundesweit werde die Zahl der Patienten bis 2030 um mehr als 12 Prozent auf 21,9 Millionen Fälle zunehmen. Es wird jedoch große regionale Unterschiede geben, heißt es in der Studie. Grund seien Wanderungsbewegungen aus ärmeren in reichere Gegenden. Sie werden zum Beispiel dazu führen, dass in Bayern und Baden-Württemberg die Behandlungszahlen sogar um 17 und 16 Prozent steigen werden. Länder wie Bremen, Rheinland Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen müssten dagegen Klinikbetten abbauen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-demografischer-wandel-treibt-krankenhaus-ausgaben-in-die-hoehe-88690.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen