Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Studenten in einer Universität

© über dts Nachrichtenagentur

28.04.2015

Studie Bachelor-Abschluss mehr wert als gedacht

„Damit kommt zum Ausdruck, dass Unternehmen die Kompetenzen schätzen.“

Berlin – Der Bachelor-Abschluss, der von Kritikern oft als „Schmalspur-Studium“ bezeichnet wird, ist laut einer Studie weit mehr wert als gedacht. Das berichtet die Wochenzeitung „Die Zeit“ unter Berufung auf die Studie „Karrierewege für Bachelorabsolventen“, die das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zusammen mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft durchgeführt hat.

Demnach würden Bachelorabsolventen von technischen und wirtschaftswissenschaftlichen Fächern in den Firmen ähnliche Aufgaben übernehmen wie Mitarbeiter mit Masterabschluss. Auch beim Einstiegsgehalt habe sich zwischen den beiden Gruppen kein nennenswerter Unterschied gezeigt.

Laut Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) bestätigt die Studie, für die das IW 1.497 Unternehmen befragte, die Reformpolitik an den Universitäten: „Damit kommt zum Ausdruck, dass Unternehmen die Kompetenzen schätzen, die Bachelorabsolventen mitbringen. Der Bachelorabschluss ist etwas wert. Und genau das war eines der Ziele der Bologna-Reform.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-bachelor-abschluss-mehr-wert-als-gedacht-82754.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen