Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

26.08.2010

Stopp von “Stuttgart 21″ würde 400 bis 500 Millionen Euro kosten

Stuttgart – Ein Stopp des umstrittenen Milliarden-Projekts „Stuttgart 21“ würde maximal 400 bis 500 Millionen Euro kosten. Zu diesem Schluss kommt der Bahnexperte und Gutachter Christian Böttger in einer Analyse für die „Frankfurter Rundschau“. Der Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin widersprach damit Projektsprecher Wolfgang Drexler. Dieser hatte zu einem Aus von Stuttgart 21 erklärt: „Wer raus will, muss 1,4 Milliarden Euro auf den Tisch legen, mindestens.“

Böttger hat die Angaben Drexlers und der Deutschen Bahn analysiert. Sein Ergebnis: „Die Behauptung Drexlers trifft so nicht zu.“ Böttger geht in seinen Berechnungen vom ungünstigsten Fall aus. Die Kosten für den Bau von Stuttgart 21 steigen ständig und werden inzwischen von Kritikern auf mindestens zehn Milliarden Euro veranschlagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stopp-von-stuttgart-21-wuerde-400-bis-500-millionen-euro-kosten-13630.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen