Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

19.09.2017

Statistisches Bundesamt 19.049 Patienten 2015 wegen Alzheimer im Krankenhaus behandelt

Zahl der stationär behandelten Fälle in den letzten 15 Jahren um 85% angestiegen.

Wiesbaden – Im Jahr 2015 sind insgesamt 19.049 Patienten wegen der Alzheimer-Krankheit im Krankenhaus behandelt worden. Damit ist die Zahl der stationär behandelten Fälle in den letzten 15 Jahren insgesamt um 85 Prozent angestiegen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages am 21. September mit.

Bei den Männern betrug der Anstieg in diesem Zeitraum sogar 125 Prozent (auf 7.578 Fälle), bei den Frauen 65 Prozent (auf 11.471 Fälle).

Bei Alzheimer handelt es sich um eine neurodegenerative Erkrankung, die durch zunehmende Demenz gekennzeichnet ist. Die Alzheimer-Krankheit ist weltweit für etwa 60 Prozent der Demenzerkrankungen verantwortlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistisches-bundesamt-19-049-patienten-2015-wegen-alzheimer-im-krankenhaus-behandelt-101857.html

Weitere Nachrichten

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

TK-Chef Regierung hat Chance für Reformen im Gesundheitswesen verpasst

Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse Jens Baas hat der Bundesregierung vorgeworfen, die Chance für Strukturreformen im Gesundheitswesen ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Digitalisierung Lehrerverbandschef Meidinger will IT-Service für Schulen

Der Chef des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Heinz-Peter Meidinger, hat einen IT-Service für Schulen und mehr Beteiligung des Bundes an der Digitalisierung ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Roboterärzte könnten europaweit Milliarden Euro sparen

Der großflächige Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Medizin, insbesondere bei der der Diagnose von Krankheiten, könnte dabei helfen, schwere ...

Weitere Schlagzeilen