Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

26.02.2015

Statistik Zahl der Erwerbstätigen leicht gestiegen

42,5 Millionen Menschen im Januar erwerbstätig.

Wiesbaden – Im Januar 2015 haben in Deutschland ein Prozent mehr Menschen gearbeitet als im Januar des vergangenen Jahres. Im ersten Monat des Jahres 2015 waren demnach rund 42,5 Millionen Menschen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit.

Damit hat sich der Anstieg der Erwerbstätigkeit im Vergleich zum Vorjahr ungebremst fortgesetzt. Auch in den Monaten Oktober bis Dezember 2014 hatte die Zuwachsrate zum Vorjahresmonat jeweils ein Prozent betragen.

Saisonal bedingt ist die Zahl der Erwerbstätigen im Januar 2015 gegenüber dem Vormonat Dezember 2014 um 0,9 Prozent gesunken. Dieser Rückgang fiel für einen Januar eher unterdurchschnittlich aus, so das Statistische Bundesamt weiter. Saisonbereinigt hat die Zahl der Arbeitenden im Januar 2015 gegenüber dem Vormonat um 41.000 Personen oder 0,1 Prozent zugenommen.

Erwerbslos waren im Januar 2015 rund 2,1 Millionen Personen. Das sind 250.000 Arbeitslose weniger als ein Jahr zuvor. Bereinigt um saisonale und irreguläre Einflüsse hat die Zahl der Erwerbslosen im Januar 2015 1,98 Millionen Personen betragen. Die bereinigte Arbeitslosenquote im Januar 2015 betrug 4,7 Prozent, im Dezember 2014 hatte sie bei 4,8 Prozent gelegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistik-zahl-der-erwerbstaetigen-leicht-gestiegen-79304.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen