Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Volkswagen-Werk

© über dts Nachrichtenagentur

12.05.2017

Staatsanwaltschaft VW-Urteile wohl frühestens 2018

Die Ermittlungen seien noch längst nicht so weit.

Braunschweig – Entgegen früherer Medienberichte geht die Staatsanwaltschaft Braunschweig nicht davon aus, in diesem Jahr eines ihrer vier Dieselgate-Strafverfahren oder das Bußgeldverfahren gegen VW abschließen zu können. Die Ermittlungen seien noch längst nicht so weit, sagte Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe dem Nachrichtenmagazin Focus.

Mittlerweile seien neben den 47 Beschuldigten über 100 Zeugen vernommen worden. Erst wenn alle Dokumente gesichtet und alle Befragungen ausgewertet sind, sei eine Entscheidung über Anklagen, Strafbefehle beziehungsweise einen Bußgeldbescheid möglich, so Ziehe.

Als bemerkenswert nannte es Ziehe, dass eine Reihe von Beschuldigten jetzt schon ausführlich auf die Fragen der Ermittler antworteten. In vergleichbaren Verfahren packen Beschuldigte in der Regel erst aus, nachdem Anklage erhoben wurde und ihre Anwälte Akteneinsicht nehmen konnten. Anders im VW-Verfahren, so Ziehe: Den Betroffenen sei zum Teil offensichtlich sehr daran gelegen darzustellen, dass sie nicht alleinverantwortlich handelten, sondern in ein „Betrugssystem“ eingebunden waren.

Die Offenheit missfällt allerdings den Verteidigern. „Ich rate meinem Mandanten dringend davon ab auszusagen“, erklärte der Anwalt eines ehemaligen Vorstands.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatsanwaltschaft-vw-urteile-wohl-fruehestens-2018-96685.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Die USA wollen in der Abgasaffäre bei Volkswagen weiter hart durchgreifen: Die US-Justiz hat laut eines Berichts von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR ...

Weitere Schlagzeilen