Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

09.11.2010

Somalia Mindestens 19 Kinder sterben an Masern

Mogadischu – Im Süden von Somalia sind mindestens 19 unter fünfjährige Kinder an Masern gestorben. Dutzende weitere Kinder haben sich mit der Krankheit infiziert, berichten örtliche Medien am Dienstag. „Normalerweise bekommen wir verschiedene Impfungen und kostenloses Essen von internationalen Hilfsorganisationen, aber jetzt hat sich alles geändert, keine Hilfsgruppen, keine Schutzimpfungen mehr“, sagte ein Anwohner des Ortes Lego, wo bereits mehr als 30 Kleinkinder unter Masern leiden.

Al-Shabaab, eine islamistische militante Bewegung, die weite Teile des Südens und des Nordens kontrolliert, hat die internationale Hilfe zur medizinischen Behandlung im August dieses Jahres verboten und Drohungen gegen alle Helfer ausgesprochen. Zuletzt wurden der World Vision, der Adventist Development and Relief Agency und der Diakonie die medizinische Behandlung der erkrankten Somalier untersagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/somalia-mindestens-19-kinder-sterben-an-masern-16985.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen