Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gotthard-Durchstich abgeschlossen

© dts Nachrichtenagentur

15.10.2010

Schweiz Gotthard-Durchstich abgeschlossen

Sedrun – Im Schweizer Gotthart-Basistunnel ist der Durchstich am frühen Freitagnachmittag vollendet worden. Um 14.18 Uhr beseitigte die Tunnelbohrmaschine „Sissi“ die letzten Meter Fels. Der mit 57 Kilometern längste Eisenbahntunnel der Welt hat an einigen Stellen rund 2.000 Meter Gestein über sich. Seit dem Beginn des Baus im Jahr 1993 wurden insgesamt 24 Millionen Tonnen Gestein bewegt.

An der Durchstichstelle ist es normalerweise rund 45 Grad warm. Kühlsysteme ermöglichten mit 28 Grad jedoch ein akzeptables Klima für die anwesenden Arbeiter, Journalisten und Politiker. Die ersten Züge sollen 2017 durch den dann fast 15 Milliarden Euro teuren Tunnel rollen. Bei den Bauarbeiten für den Gotthart-Basistunnel kamen acht Arbeiter ums Leben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schweiz-gotthard-durchstich-abgeschlossen-16268.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen