Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fahne der Schweiz

© über dts Nachrichtenagentur

31.12.2013

Schweiz Fünf Tote bei Lawinenabgängen

Die Schweizer Behörden riefen zur Vorsicht auf.

Bern – Bei Lawinenabgängen im Wallis und in Graubünden sind am Sonntag und Montag fünf Menschen ums Leben gekommen.

Am Montag waren ein 50-Jähriger und sein Begleiter am Büelenhorn bei Davos verschüttet worden. Der Mann konnte nur noch tot geborgen werden. Im Wallis wurden nach zwei getrennten Lawinenabgängen und längerer Suche zwei 27- und 36-jährige Männer tot geborgen.

Bereits am Sonntag war ein 31-jähriger Skiwanderer von einer Lawine überrascht und konnte zunächst lebend geborgen worden. Er verstarb jedoch wenig später im Krankenhaus. Ebenfalls am Sonntag war ein 58-jähriger Mann in den Waadtländer Alpen verschüttet worden und starb wenig später.

Die Schweizer Behörden riefen zur Vorsicht auf, Lawinen könnten sich bei der derzeitigen Schneelage jederzeit und ohne Vorwarnung lösen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schweiz-fuenf-tote-bei-lawinenabgaengen-68220.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen