Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Dell

© Tim Patterson / CC BY 2.0

27.10.2014

Zentrales Strategie-Element Dell will auch in Zukunft auf Hardware setzen

„Wir haben immer noch eine große Passion für Hardware.“

Round Rock – Auch künftig soll Hardware bei dem US-Computer- und Dienstleistungskonzern Dell ein zentrales Strategie-Element bleiben. „Wir haben immer noch eine große Passion für Hardware“, sagte sagte Doris Albiez, Deutschlandchefin von Dell, dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). „Worauf sollen die Leute denn sonst arbeiten?“

Dabei würden nicht zuletzt mobile Endgeräte wie Tablets und Notebooks eine große Rolle spielen. Das bedeute allerdings nicht, dass man überall in der mobilen Welt mit eigenen Geräten dabei sein müsse: „Wir werden keine Smartphones herstellen, da gibt es eine ganz klare Aussage von Michael Dell“, so Albiez.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/round-rock-dell-will-auch-in-zukunft-auf-hardware-setzen-74268.html

Weitere Nachrichten

Elektroauto an einer Strom-Tankstelle

© über dts Nachrichtenagentur

China Gabriel lässt sich Entschärfung von E-Autoquoten versichern

China hat Deutschland zum Besuch von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) die Entschärfung der geplanten Zwangsquoten für den Absatz von Elektroautos ...

Container

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel BDI-Präsident erwartet „klares Signal“ für Freihandel

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, erwartet vom anstehenden G7-Gipfel auf Sizilien ein "klares Signal" für ...

Straßenfeger Arbeiter Landshut

© Mattes / gemeinfrei

Flüchtlinge Bisher nur 21.700 Ein-Euro-Jobs besetzt

Das seit September 2016 laufende Programm 100.000 Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge bleibt weit hinter den Erwartungen zurück. Bis Ende April wurden nur knapp ...

Weitere Schlagzeilen