Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Rossmann-Filiale

© dts Nachrichtenagentur

18.07.2012

Insolvenzverwalter Rossmann will 104 der IhrPlatz-Filialen

Gesamtlösung für die bundesweit gut 4.000 Mitarbeiter gescheitert.

Burgwedel – Deutschlands zweitgrößte Drogeriemarktkette Rossmann hat angekündigt, einen Teil der insolventen Schlecker-Tochter IhrPlatz übernehmen zu wollen. Wie IhrPlatz-Insolvenzverwalter Werner Schneider und Rossmann in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, handele es sich um 104 der insgesamt 490 IhrPlatz-Filialen. Damit scheitert eine Gesamtlösung für die bundesweit gut 4.000 Mitarbeiter.

Auch andere Interessenten wie der Textil-Discounter NKD oder die österreichische MTH Retail Group sollen Gespräche mit Insolvenzverwalter Schneider geführt haben.

Der Kauf durch Rossmann kommt überraschend, da die Drogeriemarktkette noch Ende Juni signalisiert hatte, dass das Kapitel Schlecker für Übernahmen geschlossen sei, da es einen aussichtsreichen Interessenten für IhrPlatz gab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rossmann-will-104-der-ihrplatz-filialen-55476.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen