Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Rossmann-Filiale

© dts Nachrichtenagentur

18.07.2012

Insolvenzverwalter Rossmann will 104 der IhrPlatz-Filialen

Gesamtlösung für die bundesweit gut 4.000 Mitarbeiter gescheitert.

Burgwedel – Deutschlands zweitgrößte Drogeriemarktkette Rossmann hat angekündigt, einen Teil der insolventen Schlecker-Tochter IhrPlatz übernehmen zu wollen. Wie IhrPlatz-Insolvenzverwalter Werner Schneider und Rossmann in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, handele es sich um 104 der insgesamt 490 IhrPlatz-Filialen. Damit scheitert eine Gesamtlösung für die bundesweit gut 4.000 Mitarbeiter.

Auch andere Interessenten wie der Textil-Discounter NKD oder die österreichische MTH Retail Group sollen Gespräche mit Insolvenzverwalter Schneider geführt haben.

Der Kauf durch Rossmann kommt überraschend, da die Drogeriemarktkette noch Ende Juni signalisiert hatte, dass das Kapitel Schlecker für Übernahmen geschlossen sei, da es einen aussichtsreichen Interessenten für IhrPlatz gab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rossmann-will-104-der-ihrplatz-filialen-55476.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen