Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

11.11.2010

Razzien bei 20 Luftfrachtunternehmen

Berlin – Nach den Anschlagsversuchen mit Paketbomben haben Mitarbeiter des Luftfahrtbundesamts am Mittwoch bundesweit unangekündigte Sicherheitskontrollen bei 20 Frachtdienstleistern, Logistikern und Spediteuren durchgeführt. Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf Regierungskreise. In den nächsten Wochen sollen alle 650 bundesweit zugelassenen Unternehmen für den Versand von Luftfracht überprüft werden.

Allein in Nordrhein-Westfalen wurden fünf Betriebe untersucht, darunter das Frachtzentrum am Köln-Bonner Flughafen. Schwerwiegende Mängel wurden laut Prüfbericht nicht festgestellt. Allerdings erfüllten mehrere der geprüften Röntgengeräte nicht die geforderten technischen Voraussetzungen. „Hier wurde eine sofortige technische Überprüfung angeordnet“, heißt es in dem Bericht.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will vom Versender über den Transporteur bis zum Flugzeug schärfere Kontrollen umsetzen. „Wir müssen die Glieder der Lieferkette noch sicherer machen“, sagte Ramsauer der Zeitung. Die betroffenen Unternehmen müssten „jederzeit mit unangemeldeten Kontrollen“ rechnen. Außerdem will der CSU-Politiker das Luftfahrtbundesamt um mehrere Hundert zusätzliche Kontrolleure aufstocken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/razzien-bei-20-luftfrachtunternehmen-17044.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen